Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Gesundheitspolitik im Fokus

Peter Hauk MdL führte gemeinsam mit Dr. Thomas Ulmer MdEP sowie Dr. Bernhard Lasotta MdL gesundheitspolitisches Gespräch mit Hausärzten zur Ärzteversorgung im ländlichen Raum – zahlreiche Anregungen erhalten

Haßmersheim. „Bereits heute haben wir vereinzelt das Problem, dass freiwerdende Arztpraxen in ländlichen Gebieten nicht mehr nachbesetzt werden können“, eröffnete der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Peter Hauk das gesundheitspolitische Gespräch mit Hausärzten, zu dem er eigens eingeladen hatte. Zum Ziel habe er sich gesetzt, mit den Hausärzten im Landkreis in direkten Kontakt zu treten, um die existierenden sowie möglichen zukünftigen Probleme und Anregungen zu deren Behebung in Erfahrung zu bringen und so in die politische Arbeit mit einfließen zu lassen. Unterstützt wurde er dabei von den beiden CDU-Gesundheitsexperten Dr. med. Thomas Ulmer MdEP sowie dem Landtagsabgeordneten aus dem benachbarten Wahlkreis Neckarsulm Dr. med. Bernhard Lasotta.

Weiterlesen...

Hochrangiges Treffen von Vertretern des Bundestages im EU-Parlament

Agrarpolitik und Verbraucherschutz ganz oben auf der Tagesordnung

Brüssel. Vor Kurzem trafen sich Vertreter des Agrarausschusses des Deutschen Bundestages und deren europäische Amtskollegen aus dem EU-Parlament zu einem gemeinsamen Treffen in Brüssel. Der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig (CDU) aus dem Odenwald-Tauber-Kreis und der Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer (CDU) aus Mosbach diskutierten aktuelle Fragestellungen der künftigen Agrarpolitik. Dabei wurde auf die Themen Nulltoleranz bei Genprodukten und den künftigen Agrarhaushalt besonderer Wert gelegt. Die hochrangige Delegation stimmte überein, dass auch im Verbraucherschutz wieder verstärkt auf die Einhaltung von europäischen Standards geachtet werden müsse.

Weiterlesen...

Heutige Energiesparlampen gefährden besonders Schwangere und Kinder!

CDU-Europaabgeordneter Dr. Thomas Ulmer unterstreicht die Warnung des Umweltbundesamts vor gefährlichen Quecksilberdämpfen

Energiesparlampen sparen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen bis zu 80 % Energie ein. Daher steht es wohl außer Frage, dass die Einführung langfristig gesehen eine richtige Maßnahme ist. Doch nach heutigem Stand der Technik könnte ein Verbot der herkömmlichen Glühbirnen laut Untersuchungen des Umweltbundesamtes eine Bedrohung für die Gesundheit darstellen. Auch der baden-württembergische CDU-Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer äußert sich besorgt über die Erkenntnisse der jetzt veröffentlichen Studie: "Wenn eine Energiesparlampe zerbricht und in diesem Raum bis zu 5 Stunden lang das Zwanzigfache des Richtwertes an Quecksilberkonzentration herrscht, dann muss man sich Gedanken machen, wie vorschnell das Glühbirnenverbot der EU umgesetzt wurde."

Weiterlesen...

UEAPME meditech forum

UEAPME meditech forum

Das UEAPME meditech forum fand am 30. November 2010 auf Einladung des deutschen EU-Abgeordneten Dr. Thomas Ulmer im Europäischen Parlament statt. Es trafen sich im UEAPME meditech forum Vertreter der „Gesundheitshandwerke“ (Orthopädietechniker, Zahntechniker, Hörgeräteakustiker, Orthopädieschuh­macher, Händler für Zahntechnik) aus allen europäischen Ländern. Konferenzsprache war ausnahmsweise Deutsch. Neben der Arbeit des Parlaments zu Gesundheit und Medizinprodukten, vorgestellt von Dr. Ulmer, wurd die neue Strategie der EU-Kommission zu Medizinprodukten vorgestellt. Die Kommission wird Änderungsvorschläge Anfang 2012 veröffentlichen und bat um Anregungen für die Ausformulierung.

Weiterlesen...

Jugendkarlspreis 2011 für Verständigung in Europa und der Welt

CDU-Europaabgeordneter Dr. Thomas Ulmer freut sich auf baden-württembergische Vorbilder

Foto Dr. Thomas Ulmer MdEPAuf Initiative des Europäischen Parlaments und mit weitreichender Unterstützung von Parlamentspräsident Jerzy Buzek wird im Jahr 2011 zum vierten Mal der Europäische Jugendkarlspreis verliehen. Die Auszeichnung deckt den weiten Bereich der Themen zur europäischen Identität, zur Entwicklung der Europäischen Union und zur europäischen Integration an sich ab. Speziell Jugendveranstaltungen, Jugendaustausch und auch Internetprojekte sollen preisgekrönt und gefördert werden. Der baden-württembergische CDU-Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer weiß diese Initiative der EU sehr zu schätzen und stellt fest: "Vorbilder für die in der EU lebenden jungen Menschen und gute praktische Beispiele für das Zusammenleben verdienen sich sowohl Lob als auch Auszeichnungen, sie sollten noch viel mehr im Mittelpunkt stehen".

Weiterlesen...

© Dr. Thomas Ulmer 2017