Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Pressemitteilungen 2008 von Dr. Thomas Ulmer MdEP

Kleinbetriebe sollen entlastet werden - Buchhaltung wird einfacher - Ulmer: "Enorme Einsparungen sind möglich"

"Die Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten sollen in Zukunft erheblich erleichtert werden", bestätigte der CDU-Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer diese Woche. Der EU-Kommissar für den Binnenmarkt, Charlie McCreevy hatte dazu aufgerufen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Europäische Kommission vorgeschlagen, sehr kleine Unternehmen von der Einhaltung der EU-Richtlinien zu den Rechnungslegungsstandards zu befreien. Auch das Europäische Parlament hatte im Mai dieses Jahres bereits gefordert, Kleinstbetriebe von einigen Buchhaltungsvorschriften zu entlasten.

"Nach Berechnungen externer Berater können Kleinunternehmen 5,7 Milliarden Euro sparen, wenn sie nicht länger Jahresabschlüsse erstellen müssen. Das ist wirklich ein enormer Betrag", stellt Dr. Ulmer fest. In einem Kompromissvorschlag, der jetzt in Brüssel präsentiert wurde, einigte man sich nach langen Beratungen darauf, dass es den EU-Ländern freigestellt werden soll, ob sie ihre Kleinbetriebe von den Rechnungslegungspflichten freistellen.

Die vom ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber geleitete Expertengruppe zum Bürokratieabbau hat die Kommission aufgefordert, den Ländern einen entsprechenden Vorschlag zu unterbreiten.
"Es ist an der Zeit, die Rechnungslegungsvorschriften grundlegend zu überarbeiten. Trotz aller Turbulenzen auf den Finanzmärkten geht das Leben für Kleinbetriebe weiter", betonte Ulmer.

© Dr. Thomas Ulmer 2017