Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Podiumsdiskussion zum Klimawandel: Wie grün ist Europa?

Der Klimawandel kommt, das scheint sicher. Einen kleinen Hoffnungsschimmer will die internationale Politik vermitteln. Welche Rolle dabei die Europäische Union spielen kann und wie viel Sinn die verschiedenen Aktionen der EU haben, darüber diskutierten am Montag Nachmittag der Landtagsabgeordnete Dr. Frank Mentrup, Dr. Thomas Ulmer, Parlamentarier im Europaparlament und der Wissenschaftler Dr. Tim Mennel.

Trotzt der sommerlichen Temperaturen im Zelt der Aktion Europa diskutierten Publikum und Referenten angeregt. Frank Mentrup betonte vor allem, die Notwendigkeit einer regionalen Zusammenarbeit, da viele kleine Maßnahmen sonst wirkungslos verpufften. Für Thomas Ulmer stellte sich dieses Problem in einem weitaus größeren Rahmen, nicht nur in der EU, sondern weltweit müssten wirkungsvolle Maßnahmen ergriffen werden.

Obwohl die EU gerade mit Blick auf das Kyoto-Protokoll eine Vorreiter-Rolle habe, gebe es noch viel zu tun. Positives hatte Tim Mennel über die Wirksamkeit des EU-Emissionshandels zu sagen. Hier seien ökonomische Prinzipien berücksichtigt, die bereits wirksam seien.

Allerdings gebe es auch hier Nachbesserungsbedarf, zum Beispiel sei es notwendig, die Emissionszertifikate zu versteigern – bisher würden diese von den Staaten verschenkt.

Organisiert wurde die Diskussion von Miriam Breh, Julia Hähnel und Rafaela Rahmig, Vertreterinnen der studentischen Initiative Polimotion e.V. an der Universität Mannheim.

© Dr. Thomas Ulmer 2017