Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Fachsymposium in Brüssel zu Auswirkungen der Alkoholstrategie der EU auf die Brauwirtschaft im Südwesten Deutschlands - Dr. Thomas Ulmer MdEP begrüsst den Dialog als beispielhaft

Der baden-württembergische Minister für Ernährung und Landlichen Raum, Peter Hauk MdL, hatte vor kurzem auf die Initative der deutschen beziehungsweise baden-württembergischen Brauwirtschaft in die Vertretung des Landes Baden-Württemberg nach Brüssel eingeladen, um mit ihnen und Vertreten des Europäischen Parlaments und der Kommission über die Auswirkungen der Alkoholstrategie der Europäischen Union auf die Brauwirtschaft im Süden Deutschlands zu diskutieren.

Der Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer betonte im Rahmen dieser Veranstaltung die Wichtigkeit des Dialogs zwischen den Verantwortungsträgern auf europäischer Ebene und den Brauern im Land.

"Wir als Verantwortliche in Brüssel müssen über die Auswirkungen unserer Entscheidungen auf die Strukturen in den einzelnen Regionen und im Land sowie auf die Lebensbereiche der Menschen informiert werden, um unsere Entscheidungen entsprechend fällen zu können", sagte Ulmer.

Am 24. Oktober 2006 hat die Europäische Komission ein Papier zur europäischen Alkoholstrategie für die Jahre 2007 bis 2012 angenommen, welches den Alkoholmissbrauch in der EU reduzieren soll.

Im Mittelpunkt des Papiers stehen "Alkohol im Straßenverkehr", "alkoholbedingte Krankheiten", "wirtschaftliche Schäden von Alkoholkonsum" und der "Schutz von Kindern und Jugendlichen vor frühem und riskantem Alkoholkonsum".

© Dr. Thomas Ulmer 2017