Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Neue Abgaswerte nur mit Rußfiltern einhaltbar - Europaparlament spricht sich für strenge Grenzwerte aus - Dr. Thomas Ulmer sieht Chance für innovative europäische Automobilhersteller

Die Abgasvorschriften für neue Personenwagen werden ab 2009 ein weiteres Mal verschärft. Das Europäische Parlament (EP) verabschiedete heute die neue Abgasnorm Euro-5. Zuvor war mit dem Ministerrat eine Einigung über das Dossier erzielt worden. Hiermit werden die Grenzwerte für Partikel bei Dieselmotoren so weit abgesenkt, dass sie nach dem augenblicklichen Stand der Technik nur mit einem Rußpartikelfilter einzuhalten sind.

"Durch diese neue Vorschrift werden die Schadstoffe aus Pkw-Motoren so gering sein wie nie zuvor. Die Europäische Union stärkt damit die Innovationsfähigkeit der Hersteller von sauberen Autos", sagte der CDU-Europaabgeordnete nach der Abstimmung in Straßburg.
Ab 2009 soll für Diesel-Pkw ein Partikelgrenzwert von fünf Milligramm Stickoxide pro Kilometer gelten. Augenblicklich sind es noch etwa 25 mg/km.

"Das bedeutet: flächendeckende Russfilter für alle Neufahrzeuge", so das Mitglied des Umweltausschusses Ulmer.

Stickoxide werden ebenfalls stark abgesenkt. Für Benzinmotoren soll zunächst ein Grenzwert von 60 mg/km gelten, bei Dieselfahrzeugen soll er vorübergehend bei 180 mg/km liegen dürfen. Ab 2014 wird in einem zweiten Schritt auch der Stickoxid-Grenzwert für Dieselmotoren drastisch auf 80 mg/km gesenkt.

"Das Europäische Parlament hat somit die nächste Stufe Euro-6 durchgesetzt. Das sind Grenzwerte, welche die Luftqualität verbessern und gleichzeitig den Fahrzeug-herstellern Planungssicherheit geben", so der umweltpolitische Sprecher der Landesgruppe Baden-Württemberg Ulmer.

Wichtig: Freie Werkstätten bekommen zukünftig Zugang zu allen erforderlichen Reparaturinforma-tionen. "Dies bedeutet mehr Wettbewerb und günstigere Preise für die Verbraucher und stärkt die Position von kleineren und mittleren Unternehmen", so Dr. Thomas Ulmer.

Mit der heutigen Abstimmung sind die neuen Abgasnormen beschlossene Sache. Der Rat wird noch vor Jahresende seine formale Zustimmung erteilen.

"Die saubersten Autos der Welt zu bauen, das ist eine große Chance für die innovativen europäischen Hersteller. Mit Euro-5 wird der Feinstaubausstoß an der Quelle bekämpft, nur mit solchen Maßnahmen tragen wir effektiv zu einer Verbesserung der Luftqualität bei", sagte Ulmer.

© Dr. Thomas Ulmer 2017