Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Ulmer kämpft für Nordbaden!

 
Kaum nimmt die Reform der Regionalförderung in Brüssel erste konkrete Formen an, erreicht auch schon ein heftiges Störfeuer aus Berlin die europäische Hauptstadt. Der Bundeskanzler will die vorgesehen Gelder für das neu geschaffene Ziel zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ausschließlich an Deutschlands Ostgrenzen verteilen. Dagegen macht nun Dr. Thomas Ulmer als Mitglied des Europäischen Parlaments Front: "Das wäre eine massive Benachteiligung Baden-Württembergs und insbesondere von Nordbaden", so der Mosbacher. In der Tat flossen in der Vergangenheit zahlreiche Gelder für wichtige Maßnahmen in die Zusammenarbeit der Regionen Elsass, Pfalz und Nordbaden. Außerdem betreibt Baden-Württemberg gemeinsame Strukturentwicklung mit dem nicht-EU Land Schweiz. "Das alles darf nicht wegfallen", betont Dr. Ulmer. Mit einer gezielten Änderung des Brüsseler Verordnungsvorschlages soll nun versucht werden, dem Ansinnen Schröders einen Riegel vorzuschieben. "Jede Region muss auch in Zukunft eine faire Chance auf die Unterstützung aus Brüssel haben. Wir wollen die Verordnung so ändern, dass Vorentscheidungen durch die Nationalstaaten nicht mehr möglich sind", erklärt Dr. Ulmer den Sachverhalt.
© Dr. Thomas Ulmer 2017