Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Kleine und mittelständische Unternehmen sind gefragt

Foto Dr. Thomas Ulmer MdEP

"Welche zehn EU-Rechtsakte verursachen den größten Aufwand für KMU?" Diese Frage stellt die EU-Kommission in einem Online-Fragebogen, der sich an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. "Mit dieser neuen Initiative der Europäischen Kommission wird den kleinen und mittelständischen Unternehmen die Chance gegeben, auf ihre Probleme mit der EU-Gesetzgebung hinzuweisen", lobt der baden-württembergische Europaabgeordnete Dr. Thomas Ulmer (CDU) den Vorstoß der Kommission zur Verringerung von Verwaltungslasten.

"Kleine und mittelständische Unternehmen sind ein Rückgrat der deutschen Wirtschaftskraft und gerade für uns in Baden- Württemberg von besonderer Bedeutung", so Ulmer weiter, "daher rufe ich die Verantwortlichen auf, sich aktiv an dieser Umfrage zu beteiligen."

Aus einer Vorauswahl, welche die Bereiche Dienstleistungen, Zollwesen, Energie, Produktsicherheit, Umwelt, Rahmenbedingungen für Unternehmen, Steuern, Verbraucherschutz und Verkehr umfasst, können die Unternehmen die zehn Rechtsakte auswählen, die in ihren Augen den größten Bürokratieaufwand verursachen.

"Die Unternehmen haben jetzt die Chance, ihrem Unmut über die Bürokratie in Brüssel Luft zu machen. Sie können so auf einem schnellen, einfachen und direkten Weg auf Probleme hinweisen. Ferner ermöglicht dieses Verfahren der Kommission, genau da nachzubessern, wo es nötig ist  - und nicht an den Unternehmen vorbei", schloss Ulmer.

Die Online-Umfrage läuft bis zum 21. Dezember 2012 und ist unter folgenden Link abrufbar:
http://ec.europa.eu/enterprise/policies/sme/public-consultation-new/index_de.htm

 

© Dr. Thomas Ulmer 2017