Dr. Thomas Ulmer MdEP
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

EU-Wettbewerb für Innovation in der öffentlichen Verwaltung

Foto Dr. Thomas Ulmer MdEPNoch bis zum 15. Februar 2013 ist es möglich, sich für den Preis der Innovation in der öffentlichen Verwaltung zu bewerben. "Ich weiß, dass es in meinem Wahlkreis sehr viele Innovationen und kreative Mitbürger gibt. Daher würde ich mir wünschen, dass sich auch Bürger aus meinem Wahlkreis für diesen Wettbewerb bewerben", so das baden-württembergische Mitglied des Europäischen Parlaments Dr. Thomas Ulmer (CDU). Der Preis wird im Rahmen der Leitinitiative "Innovationsunion" der Europa 2020-Strategie und in drei Kategorien vergeben: Initiativen für Bürger, Initiativen für Unternehmer, Initiativen für Bildung und Forschung. In jeder der drei Kategorien gibt es  zu drei Preise im Wert von 100.000 Euro.

Die Teilnahmebedingungen sind unter anderem, dass die Initiative seit mindestens einem Jahr und nicht länger als vier Jahre durchgeführt wird. Die Auswahlkriterien orientieren sich an der Neuartigkeit und Übertragbarkeit in andere Mitgliedstaaten, an der wirtschaftlichen Effizienz (effizienter Ressourceneinsatz) und an gesellschaftlichen Vorteilen (beispielsweise ein Beitrag zur Lösung von Herausforderungen wie Klimawandel oder Bevölkerungsalterung). Ferner soll dargelegt werden, wie das Preisgeld für die weitere Entwicklung der Initiative genutzt werden kann.

"Die guten Ideen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis oder dem Rhein-Neckar-Kreis könnten so in ganz Europa fruchten. Gleichzeitig würde das Preisgeld dazu beitragen, dass die heimischen Initiativen noch weiter ausgebaut werden können. Dies halte ich für einen sinnvollen Symbioseeffekt der Europäischen Gemeinschaft", so Ulmer abschließend.

Genauere Informationen finden Interessierte unter folgendem Link abgerufen werden: European Prize for Innovation in Public Administration

© Dr. Thomas Ulmer 2017